Orchideen Pflege - Orchideen gießen und düngen

Orchideen sind ziemlich robuste, pflegeleichte Pflanzen. Die Orchideen Pflege erfordert nur geringen Aufwand und stellt niemanden vor unlösbare Aufgaben.


Die wenigen Ansprüche, die Orchideen stellen, sollte man aber beachten, um sich lange an ihnen zu erfreuen.


Orchideen mögen Licht. Im Wohnbereich können sie an jedem hellen Standort gehalten werden. Fenster in Nordrichtung sind daher ungünstig.


Wichtig ist es, in den Sommermonaten pralles Sonnenlicht zu vermeiden, denn die Blätter könnten Schaden nehmen. Hier hilft leichte Beschattung, z.B. durch Gardinen oder Jalousien.


Orchideen gießen

Orchideen haben nur einen geringen Wasserbedarf. Im Blumentopf sollte nie Wasser stehen. Orchideen besitzen nur Luftwurzeln, die im Wasser und ohne Licht absterben.


Deshalb gehört auch keine Erde in den Orchideentopf sondern spezielles Orchideen-Substrat, das für Belüftung sorgt. Der Topf selbst sollte lichtdurchlässig sein. Tontöpfe sind deshalb ungeeignet.


Das Orchideen Gießen erfolgt einmal pro Woche, in den Sommermonaten höchstens zweimal, mit weichem Wasser (Regenwasser, abgekochtes Wasser).
Die Pflanze wird dazu durchdringend besprüht oder komplett getaucht, damit sich die Luftwurzeln richtig vollsaugen können.
Alles überschüssige Wasser muss man nach dem Orchideen Gießen ablaufen und abtropfen lassen bzw. es muss aus dem Blumentopf entleert werden.


Alle zwei bis vier Wochen (nicht öfter) sollte gedüngt werden. Dafür wird das Gießwasser mit speziellem Orchideendünger nach Vorschrift angesetzt. Anderer Dünger ist nicht geeignet.


Orchideen Pflege

Orchideen blühen oft über einen langen Zeitraum. Sind sie abgeblüht, benötigen die Orchideen eine Ruhephase. Dazu werden sie etwa sechs Wochen an einem ausreichend hellen aber kühlen und trockenen Platz abgestellt und sich selbst überlassen.
Danach wird wieder die normale Orchideen Pflege aufgenommen und die Orchidee beginnt erneut zu blühen.


Ansonsten beschränkt sich die Orchideen Pflege auf das Abschneiden der vertrockneten oder verfaulten Trieb- und Wurzelteile. Etwa alle zwei Jahre, zu Beginn des Sommers, sollte man die Orchidee umtopfen.


Ähnliche Themen: