Zimmerpflanzen online vorgestellt: Die Glücksfeder

Die Glücksfeder - lat. Zamioculcas - ist eine gute Wahl für den Einstieg und minimalen Pflegeaufwand bei der Gestaltung einer grünen "Ecke" in der Wohnung.
Sowohl an hellen, wie auch an schattigen Standorten gedeihen diese Zimmerpflanzen ohne besondere Ansprüche an die Luftfeuchtigkeit und sind auch kaum nachtragend, wenn sie einmal ein paar Tage "in Vergessenheit" geraten.


Trotz ihrer geringen Ansprüche bietet die Zamioculcas einen sehr dekorativen Anblick.
Zur Blüte kommt die Glücksfeder zwar selten aber mit ihren langstieligen dicken Fiederblättern in sattem Grün wird sie zum Blickfang.


Gute Belichtung bewirkt zügigen Wuchs und die Ausbildung hellerer Blätter.
Direktes pralles Sonnenlicht sollte jedoch durch Gardine oder Jalousie gemildert oder vermieden werden, weil sonst die Blätter Verbrennungen erleiden können.
An dunkleren Standorten wird das Wachstum etwas eingebremst, dafür entwickeln die Blätter hier aber ein besonders sattes Grün.


Glücksfeder

Das Gießen sollte etwas zurückhaltend erfolgen, wobei stehende Nässe zu vermeiden ist.
Bei sehr trockener Raumluft, wie sie in der Heizperiode entstehen kann, fördert Besprühen mit weichem oder abgekochtem Wasser die Pflanzenentwicklung.
Wurde das Gießen der Zamioculcas doch einmal zu lange vergessen, können Teile der Fiederblätter vertrocknen und abfallen.


Auch das Heranziehen weiterer Glücksfeder-Pflanzen ist keine Herausforderung.
Ein einzelnes Fiederblättchen in ein Glas mit Wasser gestellt oder einfach in den Blumentopf gesteckt und feucht gehalten, bildet schließlich Wurzeln und Austriebe.


Blumenladen - Partner beim Blumenversand

Links zu Produkten und Shops sind Affiliate-Links (siehe Datenschutz) - Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.

Vertragsabschluß, Zahlungsabwicklung und Lieferung erfolgen durch den jeweiligen Onlineshop.