Der Indigostrauch - lange Sommerblüte in pink

Der Indigostrauch sollte in die engere Auswahl fallen, wenn die Suche einem lange blühenden Strauch gilt, der aber nicht unbedingt die übermäßige Größe z.B. von Blauregen erreichen soll.

 

Das Herkunftsgebiet dieses Laubgehölzes ist die Region des Himalaja.
Die pinkfarbenen Blütentrauben, umrahmt vom interessant gefiederten Blattwerk des Gehölzes, schaffen einen attraktiven Anblick.

 

mehr zum Indigostrauch*

Indigostrauch vorgestellt bei zum-blumenladen.de

Besonders interessant für den Hobbygärtner ist, dass der Zeitraum der Blüte des Indogostrauches vom Juni bis weit in den Herbst hinein reicht (Oktober).

 

Standortwahl für den Indigostrauch und Wuchs

 

Um jedes Jahr möglichst lange die Blütenpracht des Gehölzes genießen zu können, sollte ein sonniger Standort gefunden werden.

 

Der Boden im geräumigen Pflanzloch sollte durchlässig sein oder verbessert werden, denn Staunässe bekommt dem Blühstrauch nicht gut.

Gut geeignet ist nicht zu trockener sand- und lehmhaltiger Boden.

 

Die Pflanzung kann das ganze Jahr über vorgenommen werden, Frosttage ausgenommen.

 

Schnitt wird vom Indigostrauch gut vertragen, sodass er auch an beengtere Gartenbereiche angepasst oder als Hecke gepflanzt werden kann.
Der Pflanzabstand in einer Hecke sollte zwischen 0,6m und 1,2m gewählt werden.

 

Der Indigostrauch erreicht ungeschnitten eine Wuchshöhe von etwa 1,5 Metern, an guten Standorten auch bis zu 2 Meter.

 

Der Blühstrauch (botanische Bezeichnung Indigofera heterantha) ist eine winterharte mehrjährige Pflanze.
Er verträgt je nach Lage gewöhnlich Minustemperaturen von kurzzeitig bis - 15°C ohne größere Schäden.

 

Frostschäden sind kein großes Problem. Um eine starke Blüte tzuerreichen, ist es ohnehin notwendig, dieses Gehölz stark zurückzuschneiden, denn die Blütentrauben entstehen nur an den Jungtrieben des Jahres.

 

Gibt es starke Frostschäden, dann wird komplett zurückgeschnitten.
Über dem Boden lässt man nur wenige Knospen stehen für einen Neuaustrieb.

 

Jungpflanzen sind empfindlicher und sollten einen Schutz des Wurzelbereiches durch eine Abdeckung aus Stroh, Reisig oder ähnlichem erhalten.

 

Ähnliche Themen:


Links zu Produkten und Shops sind Affiliate-Links (siehe Datenschutz).         * = Affiliate-Link         Wir sind kein Händler oder Hersteller.
Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher Mehrwertsteuer, zzgl. Versandkosten.